Folgen

Konfliktminimierung beim Ausführen eines Spiels

Im Hintergrund aktive Drittanbieter Programme können den normalen Spielablauf stören bzw. behindern oder sogar dazu führen, dass ein Spiel gar nicht startet. Wenn Sie diese Programme temporär deaktivieren, könnte eine mögliche Ursache für ein Problem ausgeschlossen werden.

Benutzen Sie Msconfig wie in den nachfolgenden Schritten beschrieben, um diese Drittanbieter Hintergrund Programme als mögliche Ursache für Konflikte mit Spielen zu identifizieren:

 

Anmerkung: Wenn Sie bereits den die „Benutzerdefinierten Systemstart“ Option unter Windows verwenden, so sollten Sie genau notieren welche Dienste und Programme Sie deaktivieren und wieder aktivieren.

 

1.  Vom Windows Desktop aus drücken Sie bitte auf der Tastatur die Windows Taste (Taste mit dem Microsoft Logo) und die Taste R gleichzeitig, um das Ausführen Fenster zu öffnen.

2. Tippen Sie nun die das Wort msconfig ein und klicken Sie dann auf OK.

3. Sie öffnen die Reiterkarte Allgemein und setzen einen Haken bei Benutzerdefinierten Systemstart nun entfernen Sie noch den Haken bei Systemstartelemente laden.

Anmerkung: Wenn Sie Ihren Computer mit den Benutzerdefinierten Systemstart starten, werden sämtliche Hintergrundprogramme deaktiviert, die normalerweise mit Ihrem System gestartet werden wie z.B. auch Ihre Anti-Viren und Firewall Software. Wenn Sie die Problemlösung abgeschlossen haben sollten Sie über msconfig wieder die Sicherheitssoftware von Ihrem Computer aktivieren.

4. Klicken Sie nun auf die Reiterkarte Dienste und wählen Sie dann Alle Microsoft-Dienste ausblenden. Wenn Sie dieses gemacht haben, klicken Sie bitte auf Alle deaktivieren.

5. Klicken Sie auf OK und dann auf Neustarten.

Versuchen Sie nun ob Sie das Problem, welches mit Ihrem Spiel auftritt, reproduzieren können. Sollte das Problem verschwunden sein, so sollten Sie in der Systemkonfigurations-Software ein oder mehrere Dienste gleichzeitig wieder aktivieren (Nach der Aktivierung muss der Computer erst einmal neugestartet werden) um herauszufinden welches Programm bzw. welcher Dienst für dieses Problem verantwortlich ist. Sie können alle Dienste wieder einschalten in dem Sie auf der Registerkarte Allgemein den Normalen Systemstart wieder auswählen:

Sollte das Problem jedoch auch im Benutzerdefinierten Systemstart nach wie vor auftreten, so sollten Sie den Support für weitere Unterstützung kontaktieren.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk